Kirche und Gesellschaft

 

Alle Veranstaltungen finden jeweils an einem Dienstag um 19.30 Uhr im Großen Saal (Eingang Forckenbeckstraße) statt.

Wir freuen uns sehr auf diese Vortragsabende und laden herzlich dazu ein.

Prof. Dr. Peter Brandt und Pfr. Dr. Andreas Groß
  

 

Das Programm 2019 kann hier >>>
eingesehen und ausgedruckt werden!

 


Dienstag, 8. Januar, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke

Tolstois Religion, ein Impuls für heute?

Professor Tamcke hat im Jahre 2010 zum 100. Todestag von Leo Tolstoi ein Buch herausgegeben mit dem Titel: Tolstois Religion: Eine spirituelle Biographie. Darin schildert er Tolstois Kampf um einen religiösen Lebensentwurf, dem alle seine anderen Anstrengungen unterworfen waren, sein Schriftverständnis, seine Ethik und seine Auseinandersetzung mit Kirche, Staat und Gesellschaft und legt damit eine spirituelle Biographie Tolstois vor. Er sieht ihn mit den gleichen menschlichen Grundfragen konfrontiert, die sich auch heute viele von uns stellen, und wird in seinem Vortrag am 8. Januar die Frage stellen, ob wir heute noch etwas von Tolstoi lernen können.

Martin Tamcke ist ein deutscher Theologe, Orientalist und Hochschullehrer. Er ist Professor für Ökumenische Theologie und Orientalische Kirchen- und Missionsgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. Zugleich ist er Mitbegründer und Direktor des internationalen Erasmus-Mundus-Studienganges Euroculture und des internationalen Masterstudienganges Intercultural Theology. Er gilt als der herausragendste Vertreter der interkulturellen Kirchengeschichte und der Sprachen und Kulturen der christlichen Völker des Mittleren Ostens. Als Präsident steht er zudem dem Beirat des SIMO (Studium im Mittleren Osten) vor, über das jährlich Studierende für ein einjähriges Studium besonders an die Near Eastern School of Theology in Beirut gehen.

Tamcke studierte von 1975 bis 1981 Evangelische Theologie, Philosophie und Orientalistik in Göttingen. Anschließend war er von 1981 bis 1984 Repetent mit Lehrauftrag für Ostkirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen und zugleich von 1983 bis 1984 Vikar in Göttingen. Von 1984 bis 1999 war er Pfarrer der ev.-luth. Landeskirche Hannover in Uelzen. 1985 promovierte Tamcke zum Dr. theol. an der Philipps-Universität Marburg, 1993 erfolgte die Habilitation an derselben Universität. Er war von 1984 bis 1989 Lehrbeauftragter für Ostkirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität zu Göttingen. Von 1993 bis 1999 war er Privatdozent für Kirchengeschichte am Missionsseminar Hermannsburg.

Seit 1999 ist er Professor für Ökumenische Theologie an der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität zu Göttingen. 2009 wurde ihm von der Theologischen Fakultät der Universität Joensuu (Finnland) der Ehrendoktor verliehen, 2014 der Ehrendoktor der Universität der Abo Akademi in Turku (Finnland), 2016 der Ehrendoktor der Universität Craiova in Rumänien. Seine Gastprofessuren führten ihn in alle Welt


Dienstag, 19. Februar, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Peter Brandt

Berlin im Jahr 1929


Dienstag, 12. März, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Steffen Dietzsch

Ist denn das Kreuz ein Argument? –
Wie sich die Philosophie der Frage nach Gott stellt


Dienstag, 9. April, 19:30 Uhr:
Dr. Sahra Wagenknecht
Dr. Dr. h.c. mult. Manfred Osten

Goethe trifft Karl Marx –
Zur Aktualität Goethes im 21. Jahrhundert


Dienstag, 14. Mai, 19:30 Uhr:
Sigmar Gabriel

Herausforderungen für Europa und Deutschland in einer unbequemen Welt


Dienstag, 18. Juni, 19:30 Uhr:
Alexander Graf Lambsdorff

Politik und Christentum: Verantwortungsethik und Evangelium


Dienstag, 13. August, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Dorothee Wierling

Den "Osten" erzählen. Die Volkseigene Erinnerung – alles Ostalgie?


Dienstag, 17. September, 19:30 Uhr:
Dr. Markus Dröge

Beten und Tun des Gerechten – Der Auftrag der Kirche in bewegten Zeiten


Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke

August Hermann Francke. Ein Pietist verändert die Welt – bis heute


Dienstag, 26. November, 19:30 Uhr:
Prof. Dr. Manfred Gailus
Prof. Dr. Peter Brandt
Dr. Andreas Groß

Die Evangelische Kreuzkirche im Wandel der Zeit